Die Bedeutung von Daten im Life Science Sektor

Die Bedeutung von Daten im Life Science Sektor



Daten sind der Lebensnerv der Pharmaunternehmen, Forschungsinstitute und -Einrichtungen. Die Vielzahl an Datenquellen (wie Studiendaten, Forschungsdatenbanken, Fachanwendungen, …) erschwert die Suche nach den gerade relevanten Informationen ungemein und ist zeit- und damit auch ressourcenaufwendig. Unabhängig davon ist die Recherche oft erfolglos oder liefert nicht zufriedenstellende Informationen. Oft sind es aber genau diese nicht gefunden Informationen, die Mitarbeiter für die effiziente Verrichtung ihrer Arbeit benötigen.

Das Resultat: Unternehmen können vorhandene Erkenntnisse nicht in vollem Umfang nutzen. Dies verlangsamt das Tempo der Innovation und schränkt das Potenzial ein aus bereits bestehenden Erkenntnissen neu zu gewinnen.

Wäre es nicht einfacher und effizienter alle vorhandenen Datenquellen auf einmal, mit einer einzigen Abfrage zu durchsuchen, und sofort jene Informationen, die Sie benötigen im richtigen Kontext ergänzt um Zusatzinformationen auf Knopfdruck zu erhalten?

Lesen Sie in unserem White Paper „Artificial Intelligence in the Life Sciences“ wie KI-basierte Wissensmanagementlösungen genau diese Anforderung erfüllen und auf diese und noch andere Weise umfassende Fortschritte im Bereich Life Science ermöglichen.

Download White Paper

Den Download-Link zum White Paper erhalten Sie nach dem Ausfüllen des Formulars per E-Mail.

 

White Paper Artificial Intelligence in the Life Sciences

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten für den Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeiten und Sie diesbezüglich per E-Mail kontaktieren. Wie wir Ihre Daten verarbeiten und wie Sie Informationszusendungen abbestellen können erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.